Aktuelle Veranstaltungen

-

Veranstaltung

9. Isnyer Energiegipfel

Der Energiegipfel ist zur festen Institution im März in Isny geworden. Damit beweisen das Regionale Energieforum Isny (REFI) und die Stadt Isny, dass Klimaschutz, Energieeinsparung und Erneuerbare Energien keine Eintagsfliegen sind. Dass in den Anstrengungen auf dem Weg zur Freien Energiestadt nicht nachgelassen wird.

Wer allgemeines fundiertes Fachwissen, Einschätzungen von Fachleuten aber auch konkrete, praxisbezogene Informationen rund um das Thema Energie sucht, ist auf dem Energiegipfel in Isny richtig. Eröffnet wird der Energiegipfel am Samstag, 19. März um 11 Uhr im Kurhaus.

Den Hauptvortrag bei der Abendveranstaltung am Samstag, 19. März hält um 19.30 Uhr - nach der Begrüßung und der anschließenden Verleihung des Energiesparpreises - Franz Josef Radermacher, Globalisierungsexperte und Professor an der Universität Ulm. Der promovierte Mathematiker und Wirtschaftswissenschaftler ist unter anderem Mitglied des Club of Rome und des wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium für Verkehr, Bau-und Wohnungswesen (BMVBW). Radermacher sieht den Klimawandel als die größte Herausforderung der Menschheit. Ein Hauptgrund für die Klimaentwicklung sei die Nutzung von fossilen Brennstoffen in den vergangenen 200 Jahren, wobei schlagartig CO2 freigesetzt werde, welches in über 200 Millionen Jahren von der Natur gebunden wurde. Es darf damit gerechnet werden, dass sein Vortrag zur Energiewende in Deutschland einiges an Diskussionsstoff liefern wird.

Noch etwas höher werden die Wellen vermutlich anschließend schlagen, wenn ab 20.15 Uhr die Podiumsdiskussion „Windkraft in Baden-Württemberg“ mit verschiedenen Fachleuten läuft. Hierzu wird unter anderen Fachleuten, Wilfried Franke vom Regionalen Planungsverband Oberschwaben Bodensee erwartet.

Innovatives ist am Samstagnachmittag in der Themenreihe "Speicher/Netze/E-Mobilität" ab 13 Uhr im Kurhaus zu erwarten. Gegen 15.30 Uhr werden Professor Klaus Pfeilsticker und Bürgermeister Rainer Magenreuter das Update des Isnyer Klima- und Energiekonzepts vorstellen. Das ist seit Anfang an ein fester Punkt jedes Energiegipfels. Ab 16 Uhr diskutieren Gemeinderäte über die Energiewende in Isny und die Konsequenzen des Klimagipfels in Paris für die Kommunalpolitik, heruntergebrochen auf anstehende Aufgaben der Stadt, wie Schulsanierung und Marktplatz-Gestaltung. 

Elektro-Mobilität auf zwei oder vier Rädern ist seit Jahren Thema des Energiegipfels.  Wieder können Interessierte an beiden Tagen (jeweils ab 11 Uhr beim Kurhaus) entsprechende Fahrzeuge testen oder sich zumindest genauestens informieren. 

Am Sonntag, 20. März, halten ab 11 Uhr Fachleute Referate zu den Themenblöcken „Moderne Effiziente Haustechnik“ und „Kosten sparen in Neubau und Sanierung“. Hier bekommen Hausbesitzer und solche, die es werden wollen interessante Informationen und neue Anregungen.

Das Veranstaltungswochenende im Überblick zum Download.

SCHREIBEN SIE DEN ERSTEN KOMMENTAR

Isnyer Wochenmarkt

Der Markt bietet mit rund 35 Ständen ein umfangreiches Angebot an frischen Waren, direkt vom Erzeuger aus der nahen Umgebung. Es werden ganzjährig Obst, Gemüse, Blumen, Pflanzen, Fisch, Fleisch, Käse und vieles mehr angeboten. Der Markt findet immer donnerstags statt.

 

Isny erleben

Kleinstadt mit bewegter Geschichte und quirrligem Leben. Türme und Tore, Natur und Kultur - Isny lässt sich ganz vielfältig erleben. Erfahren Sie mehr!

Mitglied werden

Isny Aktiv Mitglieder profitieren von einer starken Gemeinschaft. Die Vorteile hier auf einen Blick.